Fraktion DIE LINKE in Waldeck-Frankenberg

Herzlich Willkommen! 


 

Erreichtes:

Die Franktion DIE LINKE existiert seit 5 Jahren, deswegen sind hier auf der neuen Homepage nur die aktuellsten Erfolge zu finden; die früheren werden noch hinzugefügt. Wichtig ist außerdem zu vermerken, dass viele Anträge zusammen mit der SPD und den GRÜNEN durchgesetzt wurden, wie zum Beispiel die  Kurhessenbahn und das  Ärztenetz. 

   

Zuletzt erreicht und mit Stolz verkündet, ist der  Verhütungsmittelfonds für den Kreis Waldeck Frankenberg. Bei diesem Fond handelt es sich um Gelder, die Menschen zu Gute kommen, die Harz4 bekommen, um sich Verhüntungmittel leisten zu können.

Den Antrag dafür finden Sie noch einmal hier:

Antrag: Verhütungsmittel.doc
Download

   

http://bad-wildungen.active-city.net/city_info/display/dokument/show.cfm?region_id=81&id=366270&design_id=1148&type_id=0&titletext=1

   

Ein weiteres erreichtes Ziel ist das "Netzwerk für Toleranz", für das die Fraktion DIE LINKE den Antrag einreichte. Das Netzwerk soll in Waldeck-Frankenberg das Bewusstsein für Rechtextremismus stärken und präventiv arbeiten.

Den Antrag sowie einige Berichte darüber finden Sie hier:

Antrag: Rechtsextremismus und Präventionsangebote im Landkreis Waldeck.docx
Download

   

http://hanseportal-korbach.de/index.php/nachrichten/stadtverwaltung-politik/item/637-netzwerk-fuer-toleranz-im-landkreis-waldeck-frankenberg

   

http://www.hna.de/lokales/frankenberg/netzwerk-toleranz-wird-landkreis-aufgebaut-3135583.html

 

Des Weiteren wurde ein Bürgerhaushalt eingerichtet, bei dem die Bürgerinnen und Bürger Vorschläge einreichen können, welche Projekte der Kreis in Angriff nehmen soll.

Den Antrag sowie einen aktuellen Bericht darüber finden Sie hier: 

Antrag: Bürgerhaushalt .doc
Download

   

http://www.hna.de/lokales/korbach-waldeck/buergerhaushalt-chance-zwei-ideen-3105888.html

   

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Auftrag zur Erforschung der NS-Vergangenheit von Kreistagsmitgliedern ab dem Jahre 1945. Hierbei soll herausgefunden werden, welche Kreistagsabgeordneten in der NSDAP Mitglied waren. 

Kleine Anfrage: Aufarbeitung NS-Vergangenheit 24.7.14.doc
Download